Zisterzienser aus Vyšší Brod

Zisterzienser aus Vyšší Brod

Anlässlich der Seligsprechung des Märtyrers und des tschechischen Zisterziensers P. Dominik Zavřel bot ab 15. April 2021 das Pilgerhaus eine Unterkunft dem Prior des Klosters in Vyšší Brod, P. Justin Berka, und seinen beiden Mitbrüdern, die am Donnerstag mit P. Ettler zur Feier kamen. Am Samstag 17.4. nahmen sie an der Feier der Seligsprechung in der Zisterzienserabtei von Casamari teil, etwa 115 km von Rom entfernt, wo P. Zavřel lebte und wo er zusammen mit fünf anderen Mitbrüdern von französischen Soldaten als Märtyrer der Eucharistie geschlagen wurde.

Die Tischler aus Mähren

Die Tischler aus Mähren

Seit Herbst 2020 werden im mährischen Nosislav Möbel für die neue Kapelle in Velehrad hergestellt. Die derzeit strengen Maßnahmen ermöglichen Geschäftsreisen, so dass sowohl Möbel als auch Knieschützer aus Olomouc transportiert werden konnten. Die drei Arbeiter bauten nicht nur die neuen Möbel zusammen, sondern halfen auch, die Bilder in den neuen Teil zu hängen und das alte Archiv zu verlassen. Das Haus ist wieder etwas besser auf die Ankunft von Pilgern vorbereitet.

Der Dreikönig-Segen des Hauses 2021

Der Dreikönig-Segen des Hauses 2021

Dank der Bereitschaft des Vizerektors des Päpstlichen Kollegiums Nepomucenum, Pater Vojtěch Novotný, konnte der Segen des Hauses trotz der Quarantänemaßnahmen am Dreikönigsfest stattfinden. Die Familie des Botschafters der Tschechischen Republik beim Heiligen Stuhl, Herr Václav Kolaja, nahm ebenfalls am Gebet für das Haus teil. Dank ihnen konnten wir den Segen des neuen Jahres auf alle Bereiche des Hauses übertragen. Da eine Gruppe aus Brünn, die zu diesem Zeitpunkt jedes Jahr nach Rom kommt, dieses Jahr nicht kommen konnte, haben wir zumindest einige von ihnen per Videokonferenz kontaktiert und online nach Hause gebracht.

Die Weihnachten in Rom und Assisi

Die Weihnachten in Rom und Assisi

Zu Weihnachten 2020 werden Quarantänemaßnahmen es schwierig machen, Rom und andere schöne italienische Städte zu besuchen. Deshalb möchten wir Ihnen Fotos von unseren Spaziergängen zeigen, sei es durch das weihnachtlich geschmückte Rom oder die fast leere Stadt Assisi. In Assisi neben der Basilika St. Francis und St. Klára besuchte auch die Kirche Santuario della Spogliazione mit dem Grab des neuen seligen “Ajťák” Carlo Acutis.

Am Grab von P. Vojtěch Adalbert Hrubý, SDB

Am Grab von P. Vojtěch Adalbert Hrubý, SDB

Die Zeit des Allerseelen-Tages lädt Sie ein, sich an die Vorgänger und Gründer von Velehrad zu erinnern. Deshalb haben wir am Dienstag, dem 3. November, das Grab von P. Vojtěch (Adalbert) Hrubý, SDB, und auch seines Mitbruders P. Ladislav Dittrich, SDB, besucht, die seit Beginn im Pilgerhaus arbeiten. Pater Vojtěch blieb in vielen Herzen als unermüdlicher Führer und ausgezeichneter Experte für Rom und seine Umgebung registriert.
Der Friedhof befindet sich in den Hügeln zwischen den Städten Guidonia und Montecelio, die auf einem Hügel liegen und mit ihrer Festung hoch über der umliegenden Region liegen. Wir konnten die wunderschöne Landschaft zu Beginn des Herbstes genießen.

Hauptversammlung des Tschechisches Religiöses Zentrums Velehrad 12. – 15. Oktober 2020

Hauptversammlung des Tschechisches Religiöses Zentrums Velehrad
12. - 15. Oktober 2020

Vom 12. bis 15. Oktober 2020 fand im Pilgerhaus Velehrad eine Sitzung der Generalversammlung des Tschechisches Religiöses Zentrums Velehrad statt. Das Treffen selbst findet am Dienstag, den 13.10. statt. Fünf Mitglieder mit Sitz in Rom nahmen am Velehrad-Saal teil und P. Špaček und Frau Jobová aus der Schweiz kamen ebenfalls. Dank der Technologie konnten jedoch andere Mitglieder per Videokonferenz an dem Meeting teilnehmen. Am Nachmittag konnten die Mitglieder dank des Transfers per ZOOM einen Rundgang durch das neu rekonstruierte Gebäude C unternehmen. In der kleinen Gemeinde der Anwesenden herrschte eine warme und freundliche Atmosphäre. Am Donnerstag besuchten wir gemeinsam die Zisterzienserabtei von Casamari, die sich auf die Seligsprechung des Tschechen Dominic Zavřel und seiner 5 Mitbrüder vorbereitet, die am 13. Mai 1799 von französischen Soldaten ermordet wurden.

Fest des heiligen Wenzels in der Basilika St. Peter

Fest des heiligen Wenzel in der Basilika St. Peter

Fest des hl. Wenzel und gleichzeitig 52 Jahre Bestehen des Velehrad-Pilgerhauses in Rom, zusammen mit Landsleuten, die in Rom leben und studieren, feierten wir bei der Messe in der Basilika St. Petr. Um 7:15 Uhr trafen wir uns am Altar von St. Joseph, wo die Messe der aus der Tschechischen Republik stammende Kardinal Michael F. Czerny feierte mit tschechischen Priestern in Rom. Messe wurde auf Tschechisch gefeiert und Herr Kardinal predigte auch auf Tschechisch. In seiner Rede ging er auf ein Thema ein, das ihm nahe steht und das Solidarität mit den Schwächsten ist, mit Menschen, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Botschafter Václav Kolaja spielte eine grosse Rolle bei der Realisierung der gesamten Feier, an der mit seine Frau auch aktiv teilgenommen.

Nach der Messe in der Prozession gingen wir zum Altar des hl. Wenzelsplatz, gefolgt von einem Gebet für die Nation und dem Gesang des St. Wenzels Chorals.

Die Generalaudienz vom 2. September 2020

Die Generalaudienz vom 2. September 2020

Am Mittwoch 2.9. nach einem halben Jahr fand wieder eine Generalaudienz statt, an der wir auch teilnahmen. Es fand im Haupthof des Apostolischen Palastes statt, der den Namen des Heiligen Papstes Damasus (305-384) trägt. Wir stiegen diesen Platz die Treppe hinauf in die Ebene des 2. Stocks. Hier beginnen die offiziellen Besuche von Staatsbeamten, Botschaftern, Bischöfen, die ad limina apostolorum kommen, und führen hier Teilnehmer besonderen päpstlichen Audienzen durch, das in einem der Säle des Apostolischen Palastes abgehalten wird. Jedes Jahr am 6. Mai leisten hier neue Rekruten der Schweizer Garde den Eid.
Papst Franziskus kam mit einem Auto auf dem Platz an und ging sofort zwischen den anwesenden Gläubigen umher, von denen einige Hundert – mit Mundschutz ausgestattet – aus einer Entfernung von 2 Metern begrüßt wurden. Die Generalaudienz sollte jeden Mittwoch wieder stattfinden.

Von den Ereignissen im Juli 2020

Von den Ereignissen im Juli 2020

Der Ferienmonat Juli war reich an Ereignissen. Das abschließende Treffen aller für den Bau von Gebäude C Verantwortlichen hat die Bauarbeiten offiziell abgeschlossen und das Gebäude wartet nun auf die Genehmigung. Vorübergehend wurde eine neue Kapelle eingerichtet, die bereits der Komunität Velehrad und ihren Gästen dienen kann. Vom 11. bis 18. Juli 2020 begrüßten wir eine Bustour aktiver Senioren mit ihren Enkelkindern, die neben der Erkundung der Stadt und dem Genießen der Sonne am Meer mehrere Szenen vorbereiten und einstudierten, um einen der Abende zu abwechseln.

Der Aufbau des Gebäudes C – Mai 2020

Der Aufbau des Gebäudes C - Mai 2020

Nach einem Monat Pause kehrt das Leben unter strengen Hygienemaßnahmen nach Velehrad zurück. Wir haben die Zeit genutzt, um Blumen zu kaufen und Pflanzentöpfe vor Gebäude C zu platzieren. Der Garten und der Zaun, die es umgeben, werden auch dazu beitragen, eine angenehme Umgebung zu schaffen. Die verbleibenden Arbeiten am Haus und am Klimaanlagesystem sind abgeschlossen. Damit die technische Ausstattung der Terrasse den Blick auf das Haus nicht beeinträchtigt, haben die Techniker die Geländer rund um die Terrasse installiert, deren endgültige Form fertiggestellt wird. Wir glauben, dass der allmähliche Rückgang der Coronavirus-Pandemie Reisemöglichkeiten und die Möglichkeit eröffnet, den Gästen Velehrads Türen zu öffnen.