Exerzitien der Bischöfe und Segnung des Wallfahrtshauses

Exerzitien der Bischöfe und Segnung des Wallfahrtshauses

Vom 7. bis 12. März 2022 war das Wallfahrtshaus Gastgeber der böhmischen und mährischen Bischöfe, die hier an gemeinsamen Exerzitien teilnahmen. Diese wurden ihnen von P. Radek Tichý überreicht, der Liturgiedozent an der KTF in Prag ist. Neben dem Besuch einiger Basiliken und Kirchen konnten sie sich mit Vorträgen anderer Gäste bereichern. Am Samstag 12.3. dann nach der hl. messe segnete den Erzbischof von Olomouc und Vorsitzender der CBK Mons. Jan Graubner neu rekonstruierte Anlage. An den Feierlichkeiten nahmen auch die Architekten Ing. Nuccio, Ing. Cherubini, Ing. Bianchi, Leiter der Baufirma A. Paolantoni und P. Jaromír Zádrapa, der am Anfang des Wiederaufbaus stand.

Besuch der tschechischen und mährischen Bischöfe Ad limina

Besuch der tschechischen und mährischen Bischöfe Ad limina

Vom 7. bis 14. November 2021 empfing das Wallfahrtshaus die tschechischen und mährischen Bischöfe bei ihren Besuch Ad limina. Am Montag 8.11. fand die Eröffnung der Ausstellung über P. Bula und P. Drbola statt, die sich in der Velehrad-Halle befindet. Wir hatten die Möglichkeit an den Hl. Messe mit den Bischöfen in den Hauptbasiliken stattfinden und am Donnerstag wurde die Hl. Messe in der Kapelle von Velehrad gefeiert. Nach ihr trafen sich die Bischöfe mit dem Hl. Vater und sie gaben ihm auch Geschenke, darunter ein Glasreliquiar mit den Reliquien der Hl. Zdislava. Am Samstag 13.11. die Bischöfe fuhren zusammen mit anderen mit dem Bus nach Assisi, wo in der Basilika der Hl. Klara die Hl. Messe vom Fest der Hl. Agnes von Böhmen wurde gefeiert. Einer von den besuchten Orten war die Kirche mit Tomba Sel. Carlo Acutis.

Hauptversammlung 2021

Hauptversammlung 2021

Am 11. und 12. Oktober 2021 fand im Wallfahrtshaus die Mitgliederversammlung des Vereins Velehrad statt. Auch in diesem Jahr verhinderten Maßnahmen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Welle die meisten Mitglieder an einer persönlichen Teilnahme. Die „Einheimischen“ trafen sich, P. Bohuslav Švehla kam aus Deutschland und P. Hynek Šmerda aus Tschechien. Dank der Fernsehbrücke konnten wir uns jedoch mit anderen Mitgliedern in Amerika, der Schweiz und natürlich vor allem in Tschechien vernetzen. Auch drei Bischöfe fanden Zeit, sich zu treffen. Das Treffen brachte neue Impulse, insbesondere im Bereich der Förderung des Wallfahrtshauses. Es war auch Zeit für ein freundschaftliches Treffen bei einem gemeinsamen Mittagessen und einige folgten der Einladung zu einem traditionellen Donnerstagsausflug.

Fest des hl. Wenzel 2021

Fest des hl. Wenzel 2021

Zum Fest des hl. Wenzel versammelten sich tschechische Pilger in der Basilika St. Peter, wo der slowakische Kardinal Jozef Tomko zusammen mit den Priestern die Hl. Messe gefeiert hat. Außer den Seminaristen aus Nepomucenum dienten zwei kleine Ministranten, Timotheus und Damian, mit ihrem Vater am Altar. Nach der Hl. Messe ehrten wir den Schutzpatron der böhmischen Länder mit Gebet und Gesang des St.-Wenzels-Chorals am Altar der St. Wenzel in der Basilika.

Zisterzienser aus Vyšší Brod

Zisterzienser aus Vyšší Brod

Anlässlich der Seligsprechung des Märtyrers und des tschechischen Zisterziensers P. Dominik Zavřel bot ab 15. April 2021 das Pilgerhaus eine Unterkunft dem Prior des Klosters in Vyšší Brod, P. Justin Berka, und seinen beiden Mitbrüdern, die am Donnerstag mit P. Ettler zur Feier kamen. Am Samstag 17.4. nahmen sie an der Feier der Seligsprechung in der Zisterzienserabtei von Casamari teil, etwa 115 km von Rom entfernt, wo P. Zavřel lebte und wo er zusammen mit fünf anderen Mitbrüdern von französischen Soldaten als Märtyrer der Eucharistie geschlagen wurde.

Die Tischler aus Mähren

Die Tischler aus Mähren

Seit Herbst 2020 werden im mährischen Nosislav Möbel für die neue Kapelle in Velehrad hergestellt. Die derzeit strengen Maßnahmen ermöglichen Geschäftsreisen, so dass sowohl Möbel als auch Kniebänke aus Olomouc transportiert werden konnten. Die drei Arbeiter bauten nicht nur die neuen Möbel zusammen, sondern halfen auch, die Bilder in den neuen Teil zu hängen und das alte Archiv zu verlassen. Das Haus ist wieder etwas besser auf die Ankunft von Pilgern vorbereitet.

Der Dreikönig-Segen des Hauses 2021

Der Dreikönig-Segen des Hauses 2021

Dank der Bereitschaft des Vizerektors des Päpstlichen Kollegiums Nepomucenum, Pater Vojtěch Novotný, konnte der Segen des Hauses trotz der Quarantänemaßnahmen am Dreikönigsfest stattfinden. Die Familie des Botschafters der Tschechischen Republik beim Heiligen Stuhl, Herr Václav Kolaja, nahm ebenfalls am Gebet für das Haus teil. Dank ihnen konnten wir den Segen des neuen Jahres auf alle Bereiche des Hauses übertragen. Da eine Gruppe aus Brünn, die zu diesem Zeitpunkt jedes Jahr nach Rom kommt, dieses Jahr nicht kommen konnte, haben wir zumindest einige von ihnen per Videokonferenz kontaktiert und online nach Hause gebracht.

Die Weihnachten in Rom und Assisi

Die Weihnachten in Rom und Assisi

Zu Weihnachten 2020 werden Quarantänemaßnahmen es schwierig machen, Rom und andere schöne italienische Städte zu besuchen. Deshalb möchten wir Ihnen Fotos von unseren Spaziergängen zeigen, sei es durch das weihnachtlich geschmückte Rom oder die fast leere Stadt Assisi. In Assisi neben der Basilika St. Francis und St. Klára besuchte auch die Kirche Santuario della Spogliazione mit dem Grab des neuen seligen “Ajťák” Carlo Acutis.